Dieser Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Im Browser anzeigen

Logo des Pädagogischen Instituts der EKvW

Weihnachtsgruß des PI 2020

Pudelmütze auf und raus. Lange genug gesessen.
Frische Luft tanken, den Kopf freiblasen lassen.

Weihnachtsspaziergang, wobei Weihnachten kein Spaziergang ist.
und in diesem Jahr ganz gewiss nicht.

Es neu machen. Neue Traditionen einfügen,
ausprobieren, dass es auch anders geht.

Gewohntes ändern macht Angst.
Geändertes ausprobieren macht Spaß.

Vielleicht, nur vielleicht ist es ja an der Zeit Weihnachten neu zu gestalten.
Vielleicht, nur vielleicht können wir Vertrautes anders hören, riechen, schmecken.

Pudelmütze auf und raus. Lange genug gesessen.
Frische Luft tanken, den Kopf freiblasen lassen.
Mal nachdenken, wie wir es öffnen und erleben können.

mehr

Abstand halten

Ein ungewohntes Leben, auf Abstand.

Berührung vermeiden, in Distanz treten.

Völlig anders, ein neues Lebensgefühl.

Dabei Nähe vermitteln, da sein.

Augenkontakt, trotz Mundschutz.

Lächeln, schmunzeln, liebend anschauen.

 

Gott ist fern und doch so nahe.

mehr

Green Walk

Es ist, als schwebe ich.

Es ist, als hätte ich keinen Boden unter den Füßen.

Alles ist grün. In die Farbe der Hoffnung getaucht.

Ich habe mehr Hoffnung, als jede Realität vernichten kann.

Ich gehe Weihnachten entgegen.

Dazu brauche ich keinen Boden unter den Füßen.

mehr

Auf der Kante

Der Himmel weint,
die Woge bricht,
der Schrecken liegt über dem Land.
Das Chaos ist geboren.
Es gibt nur Wasser und sonst nichts.
Die Wucht drückt hier auf jede Wand
und alles scheint verloren.

Aufstehen, Songtext von Lotto King Karl

mehr

Zweisam - Alleinsam

Und manchmal bin ich mir selbst genug.
Ich gehe mich selbst besuchen
und hoffe mich anzutreffen.

Und manchmal brauche ich jemanden
an meiner Seite.
Nur so, schweigend, einfach da.

Und manchmal brauche ich ganz viele.
Um mich herum, ich mittendrin.
Laut und leise.

Allein sein, zu zweit und mit Vielen.
All das kann ich sein an der Krippe.

mehr

Ein Zeichen finden

Plötzlich, mitten im Watt,
war da ein Kreuz.

Es war nicht so gedacht,
kein Symbol des Glaubens.

Es ist ein Kreuz.
Für mich ist es ein Kreuz.

Ein Zeichen meines Glaubens.
Mitten in das Watt gelegt.

Ich bleibe, schaue, staune über mich selbst.
Freue mich und halte inne.

Ich habe ein Zeichen gefunden.
Mitten im Watt.

mehr

Auf dem Weg

Es wird Zeit aufzubrechen.

Das wird kein leichter Weg.

Aber - das hat mir auch niemand versprochen.

Werden wir ankommen, unser Ziel erreichen?

Werden wir aufgeben, ein anderes Ziel finden?

Es wird eine Weile dauern.

Wir werden Zeit brauchen. Es wird anstrengend sein.

Wird es sich lohnen?

Werden wir finden, wonach wir uns sehnen?

Im Aufbruch liegt immer Ungewissheit.

Aber leider gibt es ohne Aufbruch keine Gewissheit.

mehr

Irischer Weihnachtssegen

Gott lasse dich ein gesegnetes Weihnachtsfest erleben.

Gott schenke dir die nötige Ruhe, damit du dich auf
Weihnachten und die frohe Botschaft einlassen kannst.

Gott nehme dir Sorgen und Angst
und schenke dir neue Hoffnung.

Gott bereite dir den Raum, den du brauchst
und an dem du so sein kannst, wie du bist.

Gott schenke dir die Fähigkeit zum Staunen
über das Wunder der Geburt im Stall von Bethlehem.

Gott mache heil, was du zerbrochen hast
und führe dich zur Versöhnung.

Gott gebe dir Entschlossenheit, Phantasie und Mut,
damit du auch anderen Weihnachten bereiten kannst.

Gott bleibe bei dir mit dem Licht der Heiligen Nacht,
wenn dunkle Tage kommen.

Gott segne dich und schenke dir seinen Frieden.

mehr

© 2014 Pädagogisches Institut der EKvW
Redaktion: Dirk Purz

Pädagogisches Institut der EKvW
Haus Villigst
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Tel.: 02304 / 755 - 267
E-Mail: dirk.purz(at)pi-villigst.de
 
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Möchten Sie diesen Newsletter neu abonnieren oder abbestellen?
Schreiben Sie eine Mail an
verwaltung(at)pi-villigst.de.